St. Martin

st martin karibikDie Insel St. Martin liegt im Karibischen Meer, im Norden der Kleinen Antillen. Dort leben etwa 70.000 Menschen. St.Martin gehört zu den Inseln über dem Winde und hat einen vulkanischen Ursprung. Der Pic Paradis ist mit 424 m der höchste Punkt auf der Insel. Kolumbus entdeckte St. Martin am 11. November 1493. Die Insel bekam ihren Namen durch den Namenstag des heiligen Martin, der am Tag der Entdeckung war. Mit 96 km2 ist St. Martin eine der kleinsten Inseln der Karibik. Besonders bekannt ist die Insel für ihren spektakulären Flughafen.

Warum sollte man nach St. Martin reisen?

Nur auf St. Martin gibt es einen Grenzübergang zwischen den Niederlanden und Frankreich. Der Norden der Insel gehört zum französischen Departement Guadeloupe und der südliche Teil gehört zu der Niederländischen Antillen. Das Highlight der Insel ist der Strand Simson Baai. Er liegt direkt neben dem Flughafen Princess Juliana Airport. Die Flugzeuge fliegen nur ein paar Meter über den Köpfen der Strandbesucher.

Reiseführer St.MartinAusflüge

Der Aufbau der Stadt Philipsburg ist etwas ganz besonderes. Vorne liegt der schöne Strand Great Bay Beach. Er wird durch den Boardwalk mit vielen  Cafes, Bars und Restaurants von der Hauptgeschäftsstraße abgegrenzt. Somit hat man die Möglichkeit den Stadtbummel mit einem Strandbesuch zu verbinden. Am Strand gibt es ein beliebtes Restaurant und eine Bar. Weitere Sehenswürdigkeiten in Philipsburg sind das historische Gerichtsgebäude an der Frontstreet, die neun Kirchen mit Schindeldächern, das Jubiläumsdenkmal der Königen Wilhelmina und an der Frontstreet stehen noch einige holländische Bürgerhäuschen. Außerdem liegt dort das Museum Saint-Martin, wo man die einheimische und die Kolonialgeschichte kennenlernen kann. Marigot zu besuchen lohnt sich vor allem für den Hafen mit Fischerbooten und Fähren. Nördlich von Marigot gibt es einen Aussichtspunkt kurz vor dem Gipfel des Pic du Paradis. Von dort aus hat man einen tollen Blick über die Insel.

Essen und Trinken

Die kleine Ortschaft Grand Case ist als gastronomisches Highlight  der Insel bekannt, da es dort eine Reihe von hervorragenden Strandrestaurants und Bars gibt. Insgesamt gibt es auf der Insel 400 Restaurants. Für jeden ist etwas dabei, ob Nudeln, Fleisch, Seafood, Pizza , vegetarisch, italienisch, chinesisch, deutsch und noch vieles mehr.

Strände auf St. Martin

Es befinden sich ungefähr 40 Strände auf St. Martin. Manche gehören zu Hotels dazu und werden daher von ihnen betreut. Sie bieten Bars, Umkleidekabinen und Wassersportmöglichkeiten. Für jeden ist der passende Strand dabei, egal ob für Familien mit Kindern, Surfern oder verliebte Pärchen. Long Bay ist der längste Strand der Insel. Es ist dort meistens menschenleer und daher sehr ruhig. Der Cupecoy Bay beeindruck einen mit Höhlen und Steilküsten. Für Surfer ist dieser sehr zu empfehlen. Little Bay ist mit dem extrem ruhigen Wasser perfekt für Schnorchler und Taucher geeignet. Baige Rouge ist ein ganz besonderer Strand, der Sand ist in einem rosa Ton. Grand Case Beach lädt zu romantischen Strandspaziergängen ein.

Nachtleben

In Marigot gibt es zahlreiche Bars und Nachtclubs. Abends sind die Straßen mit farbigen Neonschildern beleuchtet. Der Club Heaven Disco ist in einem lateinamerikanischen Stil gehalten. Im Club L’Atmo gibt es jeden Abend Unterhaltungsprogramme und thematische Parties. In der Bar Arahwack kann man originelle Cocktails bekommen.

Sport und Aktivitäten

St. Martin hat viele schöne Korallenriffe, durch die ein Tauchkurs zu einem unvergesslichen Erlebnis wird. Es werden so einige Wassersportmöglichkeiten angeboten. Dazu gehört Kitesurfing, Bodysurfen, Windsurfen, Motor Scooter oder Kajak fahren und Segeln.

Fazit: Für wen lohnt sich eine Reise nach St. Martin?

Es lohnt sich eine Reise nach St. Martin, wenn man gerne am Strand liegt, Wassersport macht, einem Stadtbummel nicht abgeneigt ist  und sich auch vielleicht ein bisschen für die Geschichte interessiert.

Um eine Hilfe bei der Planung für eine Reise nach St. Martin zu haben, ist der St. Martin Reiseführer praktisch.

Hier Weiterlesen